Willkommen beim ADFC Berlin e.V.

Globetrotter und ADFC Berlin laden zum kostenfreien Fahrrad-TÜV

Prüfen, reparieren, beraten: Fahrräder, die in nasskalten Kellern oder draußen an Laternen überwintert haben, sind im Frühjahr oft nicht mehr richtig funktionstüchtig. Doch bevor das Fahrrad nach dem Winterschlaf benutzt wird, sollten zumindest Licht, Bremsen und Luftdruck stimmen. Der ADFC Berlin macht die Berliner Fahrräder fit. Mechaniker prüfen und kleinere Mängel werden sofort repariert.  Die Reparaturen und kleine Ersatzteile für Bremsen und Beleuchtung sind kostenlos! Fachberater geben Tipps, wie Radfahrer im Großstadtverkehr sicherer Rad fahren. Zusätzlich gibt es Tourenvorschläge und Informationen rund ums Fahrrad vom ADFC Berlin.

Der Fahrrad-TÜV findet statt am 10. Mai 2014, 10 - 17 Uhr

Globetrotter Berlin
Schloßstr. 78 - 82
12165 Berlin

 

ADFC Frühlings-Checks im April und Mai

Im April und Mai bieten wir wieder unsere Frühlings-Checks an. Der nächste Termin ist am 26. April vor dem Tempelhofer Hafen. Zwischen 10 und 17 Uhr prüfen Mechaniker die Verkehrssicherheit von Fahrrädern und machen Licht- und Bremsanlagen fit. Auch kleine Reparaturen werden vor Ort erledigt. Das Angebot ist kostenlos.

Weiterlesen...
 

Wahlen Mitgliederversammlung 2014

Auf der Mitgliederversammlung am 29.03.2014 fanden turnusgemäß Vorstandswahlen statt.

Die Versammlung hat Eva-Maria Scheel als Landesvorsitzende mit großer Mehrheit im Amt bestätigt (Bildmitte).Gleiches gilt auch für den Stellvertretenden Landesvorsitzenden Boris Schäfer-Bung (v.r.), den Schatzmeister Frank Masurat (h.l.) und die Beisitzer Norbert Kesten (4.v.l), Andreas Lindner (h.r.) und Bernd Zanke (1.v.l.). Claudia Pirsch wurde neu als Beisitzerin in den Vorstand gewählt (2.v.l.).
Detlef Wendtland hat nicht erneut für den Beisitz im Vorstand kandidiert und wurde zum neuen »Fachreferenten für bezirkliche FahrRäte und Fahrradparken« gewählt.

Siehe auch:
Zusammensetzung Vorstand und Fachreferenten

 

Mahnen, erinnern und warnen: Geisterräder erinnern an neun getötete Radfahrer

Zum Frühlingsanfang am 20. März hat der ADFC Berlin an neun im Vorjahr tödlich verunglückte Radfahrerinnen und Radfahrer im Berliner Straßenverkehr erinnert. Für jeden wurde ein komplett weiß lackiertes „Geisterrad“ an der Unfallstelle aufgestellt.